Österreich gewinnt Teambewerb

Posted by lorenz
Claudia Lösch im Parallelslalom

Claudia Lösch im Parallelslalom

Als letzte Entscheidung der Weltmeisterschaft in La Molina (Spanien) fand heute der Teambewerb statt. Dieser wurde in Form eines Skicross- Bewerbes mit Einzelstart durchgeführt und es sind 18 Mannschaften zu dieser Entscheidung angetreten. Sehr erfreulich ist, dass auch in diesem Bewerb das österreichische Team den Weltmeistertitel einfahren konnte.

Für Österreich gingen Claudia Lösch (NÖ/Damen sitzend), Philipp Bonadimann (VGB/Herren sitzend), Roman Rabl (TIR/Herren sitzend), Thomas Grochar (KTN/Herren stehend), Markus Salcher (KTN/Herren stehend) und Martin Würz (NÖ/Herren stehend) an den Start.

Das österreichische Team konnte sich mit 26 Hundertstel vor dem amerikanischen und mit 42 Hundertstel vor dem russischen Team den Weltmeistertitel sichern.

Für den österreichischen Cheftrainer Manuel Hujara war es heute ein Freudentag. „Den Sieg habe ich mir nicht erwartet. Es freut mich ungemein, dass wir uns vor den anderen Teams behaupten konnten. Wir haben jetzt in jeder Disziplin den Weltmeister stellen können, mehr kann man sich als Trainer nicht wünschen. Ein großer Anteil an diesem Erfolg ist, dass wir in den letzten Jahren ein kontinuierliches Betreuerteam aufbauen konnten. Vor allem in den Speed Disziplinen ist ein eingespieltes Service Team im wahrsten Sinne Goldes Wert“.

(Newsletter Austria Ski Team)

Claudia Lösch - Feb 28, 2013 | News